yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Eine minimaliste Anleitung für dein Achtsamkeitstraining

Wie du jeden Moment bewusst wahrnimmst und dein Leben im Hier & Jetzt bewältigst

Du möchtest die Realität wieder positiv annehmen und die Dinge so sehen, wie sie tatsächlich sind? Achtsamkeitstraining reduziert dein Stressempfinden, schafft Linderung bei Schmerzen und und schenkt dir neue Energie und Vitalität.

Übe dich in Achtsamkeit in dem du deine inneren Gefühle, auftauchende Gedanken, dein Körperempfinden und deine Stimmung wertfrei beobachtest. Sieh dir an, welche Bilder und Emotionen in dir aufsteigen, ohne sie zu bewerten.  

— Wie dir die Morgenübung zur Achtsamkeit hilft —

Die folgende Übung stammt aus der Tradition von Gurdjieff. Starte deinen Tag bewusst:

Setz dich aufrecht hin, achte darauf dass deine Wirbelsäule gerade ist. Wenn du magst, schließe deine Augen. Spüre zunächst nacheinander bewusst deinen rechten Fuß, rechten Unterschenkel, rechten Oberschenkel, rechte Hand, Unterarm, Ellbogen, rechten Oberarm, durch den Oberkörper zur linken Seite, Schulter, Oberarm, Ellbogen, Unterarm, Hand, linker Oberschenkel, Unterschenkel, Fuß. Versuch dann beide Arme und Beine gleichzeitig spüren. Wie fühlt sich das an?

Als nächstes nimmst du das Hören dazu. Welche Geräusche, Klänge und Töne kannst jetzt du hören?

Wenn du magst, öffne jetzt deine Augen und schau durch den Raum. Fixier dich nicht auf einen Punkt, sondern nimm alles aktiv wahr. So, als würdest du die Gegenstände zum ersten Mal sehen. Was siehst du?  

Nimm jetzt wahr, indem du fühlst, spürst, hinhörst und dich umschaust, wie bewusst du in diesem Moment bist. Halte deine Aufmerksamkeit absichtlich geteilt. Nie sollte deine gesamte Aufmerksamkeit nur ins Hören oder ins Sehen gehen. Bleibe in Verbindung mit den wunderbaren Empfindungen in deinem Körper, in Armen und Beinen und schau und höre aktiv...


Dieses spüren, schauen und hören ist dein Weg in die Gegenwart, ins Gegenwärtig-Sein.

Praktizierst du Achtsamkeitstraining? Hast du andere Tipps um Achtsamkeit zu üben?

Quelle: http://www.jb-fit.at/anleitung-achtsamkeitstraining/

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 27x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Danke fürs Teilen! Ich versuche mich tagsüber immer wieder zu fragen "Bin ich gerade entspannt oder verspannt?" und das führt automatisch dazu, mich zu entspannen und im Moment anzukommen.

RSS

© 2017   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster | Assekuradeur Kidnap & Ransom | Analyse Elektronenmikroskopie   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen