yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Yoga - Finden Sie ihre innere Ruhe. Yoga ist längst nicht mehr nur ein neumodischer Trend. Diese indische Lehre, die mit zahlreichen Bewegungs- und Atemübungen in Einklang bringen soll, wird heutzutage in nahezu jeder Stadt angeboten. Um dem grauen Alltag zu entgehen sind Yoga Übungen genau das Richtige. Die verschiedenen Übungen sorgen für Entspannung und lassen Sie den Stress vergessen.



Es gibt es eine Vielzahl von Yoga Arten, zwischen denen gewählt werden kann. Auch wenn sich durch westliche Einflüsse neue Arten herausentwickelt haben (Lachyoga, Hormon Yoga), hier die bekanntesten Yoga Stile:

Klassisches Yoga - Hatha, Iyengar und Kundalini

Diese klassischen Stile sollen Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Meditation gehört zu dieser Art von Yoga genauso dazu, wie verschiedene Körperhaltungen (Asanas). Hier spielt Achtsamkeit eine große Rolle, wobei die Übungen weniger dynamisch sind. Perfekt für den Einstieg.

Entspannendes Yoga - Yin und Nidra

Diese ebenfalls hauptsächlich meditativen Übungen werden hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert. Ein großer Wert wird hier auf die Tiefenentspannung gelegt, die zur Revitalisierung beitragen soll.

Dynamisches Yoga - Ashtanga, Bikram, Jivamukti, Von Hass

Kondition und die richtige Atemtechnik sind für diese dynamischen Yoga Stile sehr wichtig. Die fließenden Bewegungsabläufe werden hier auch von musikalischen Klängen begleitet. Durch die atmungsgeführten Übungsreihen können störende Energieblockaden gelöst werden.

Egal welche dieser Yoga Stile Sie praktizieren möchten, gibt es folgende Kriterien die Sie beachten sollten, um vollkommen zur Ruhe zu kommen und sich mit Körper und Geist darauf einlassen können. Folgende Tipps helfen dabei:

Lassen Sie Ihr Handy aus. Denn nichts bringt schneller aus der Ruhe, als die Versuchung ständig einen Blick auf die neusten Meldungen zu werfen.

Vertrauen Sie sich dem Yoga Lehrer an. Es ist wichtig, dass dem Yoga Lehrer ihr Krankheitsbild bekannt ist. Mit gezielten Übungen kann hier Abhilfe geschaffen werden.

Probieren Sie verschiedenen Yoga Stile aus. Wenn spezielle Yoga Stile Sie nicht ansprechen, lohnt es sich auf andere Arten zurückzugreifen.

Vergessen Sie nicht: Yoga ist kein Wettbewerb! Die Übungen dienen dazu den Bewegungsapparat zu lockern. Trainieren Sie nicht nach dem Prinzip: höher, schneller, weiter. Wichtig ist, dass Sie sich bei den Übungen wohlfühlen.

Achten Sie darauf regelmäßig Yoga zu praktizieren. Nur bei regelmäßiger Praxis kommt es zum inneren Einklang und nachhaltiger Entspannung. Komplexe Bewegungs- und Atemabläufe müssen einige Male geübt werden, bevor sie verinnerlicht werden können.

Ebenfalls wichtig ist die richtige Kleidung. Diese sollte locker sitzen und möglichst atmungsaktiv sein. Zu enge oder weite Outfits wirken störend bei der Ausführung der Übungen. Daher legen Sie sich Yogakleidung an, in der Sie sich wohl fühlen und sich uneingeschränkt bewegen können.

Frühjahrsyoga - ein perfekter Start ins Jahr

Gerade jetzt ist es wichtig den Körper auf die Umstellung der Jahreszeiten einzustellen. Um Frühjahrsmüdigkeit, Heuschnupfen und der Grippe zu entgehen, beugen die richtigen Yoga Übungen vor. Stärken Sie zunächst mit leichten Übungen Körper, Geist und Seele um neue Energie zu tanken und voller Kraft in das Jahr zu gehen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 5x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo,
vielen dank für diesen Beitrag, ich habe vor kurzem mit dem ganzen angefangen. Meditieren fällt mir enorm schwer (ich arbeite noch dran). Aber Yoga klappt bis jetzt gut, bin auch fleißig am üben. Und ist das beste bis jetzt was ich gemacht habe, danach fühle ich mich wie neu.

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster | Assekuradeur Kidnap & Ransom | Analyse Elektronenmikroskopie   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen