yogapad.de | Yoga-Community ideal für Anfänger

In Amerika sind sie der große Renner - online Yogakurse. Teilweise muss man einen Monatsbeitrag zahlen, viele sind aber auch kostenlos. Auf YouTube gibt es unzählig viele Videos mit Übungsanleitungen für Anfänger. Habt Ihr damit auch Erfahrungen gemacht?

Wir sind auf Yogabasics auch dabei einen Yoga Kurs für Anfänger zusammen zustellen und brauchen gern Unterstützung bzw. Feedback. Danke Euch.

Tags: kurs, online, yoga, übungen

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 2210x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Guten Tag!

Wie du selber sagst, es gibt eine Menge Seiten mit "Yoga sessions" im Netz.

Als Yoga Lehrerin und motivierte, lebenslange Lernende :-) besuche ich häufig
einige Seiten (deutsche wie amerikanische) um Impulse, Anregungen und Insights
von der Yoga-Welt zu erfahren. Vor allem, wenn verwandte Themen angesprochen
werden, wie z. B. Ayurveda, Ernährung, Meditation, Therapieformen usw.

M. Meinung nach können Onlinekurse bzw. virtuelle Yoga Einheiten eine zusätzliche
"Informationsquelle" darstellen. Faktoren wie z.B. Lehrkonzept, Lerninhalt, Didaktik,
Rahmenbedingungen, Bedarfsorientierung und Fehlerkorrektur werden in vielen Sites
nicht oder knapp berücksichtigt bzw. können nicht berücksichtigt werden.

Teilweise sind die Asanas-Sequenzen für Anfänger zu komplex, zu schnell durchgeführt und
werden ohne vorbereitende Übungen angeboten. Too fast, too furious :-)

Ein sehr allgemeines Feedback aus einer "virtuellen" Perspektive:

  • Weniger ist hierbei wirklich mehr,
  • Alles in Zeitlupentempo :-)
  • Schritt-für-Schritt Anleitung,
  • Vorzeigen ist gut, wiederholen ist besser;
  • Vorbereitung und Voraussetzung der Übung darstellen;
  • Sinn und Zweck der Haltung sowie Kontraindikationen hervorheben;
  • typische Fehler nicht nur kommentieren, sondern vormachen;
  • einfache Varianten der Asanas anbieten;
  • auf die Hilfsmittel hinweisen.

Namaste
Beate

 

Hallo liebe Beate, danke für Dein tolles Feedback. Gern möchte ich mit dem Kurs eine Bereicherung für die virtuelle Yoga Welt sein und mir wichtige Techniken und Prinzipien vorstellen. Das mit den Wiederholung ist gut und auch Sinn und Zweck, Kontra Indikatoren...mit einfließen lassen, ist prima. Bisher stelle ich die Infos immer in einem extra Blogbeitrag zu Verfügung. Die sieht man im Video natürlich nicht. Werde viele Hinweise umsetzen und muss sie nochmal wirken lassen ;-)

Ein Beisiel wie es komplett ist:
http://www.yogabasics.de/3176/yoga-ubungen-fur-anfanger-1-tadasana-...

Namaste'
Silvio

Lieber Silvio,

 

dein erstes Beispiel hat mir gut gefallen! Die extra, schriftlichen Erläuterungen als
Vorbereitung bzw. zum Nachlesen finde ich eine super Idee! Man kann unmöglich alles
im Video erklären und vorzeigen. Unser Feedback und das deiner Kollegen/innen werden
dir auf jeden Fall weiterhelfen.

Klaus Anregungen finde ich auch wirklich gut. Verschiedene Ansichten von der Haltung ist eine
Bereicherung. Ein "Modelschüler", z. B. bei der Korrektur typischer Fehler, kann je nach Asana
besser nachvollziehbar sein, als wenn du selber den Fehler vormachst und gleichzeitig erklärst.

Es ist alles mit viel Arbeit verbunden, aber... wenn es sich technisch machen lässt und inhaltlich
wirklich erforderlich, kannst du ab und zu Hinweise auf das Einnehmen der Stellung verdeutlichen, indem
du die angesprochene Körperpartie zoomst.

Falls du zukünftig Asana-Reihen kombinieren möchtest: Was viele Anfänger sich wünschen
sind kurze Flow Sequenzen à 2 x Asanas, damit sie die Chance haben, sie achtsam und korrekt
auszuführen, ohne durcheinander zu geraten.


Namaste
Beate

Das mit den zwei Asana Sequenzen finde ich klasse. Das hab ich mir auch schon überlegt und das werde ich umsetzen. Bisher mache ich nur jeweils eine Asana, weil ich immer einen Beitrag dazu schreibe. Die Übergänge werde ich in einem nächsten Schritt machen ...oder mal sehen. gute Idee.

Ich bleibe dran und es darf sich entwickeln.

Silvio

Hallo Silvio,

ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Online-Kursen.

Für Anfänger finde ich sie regelrecht gefährlich, weil niemand da ist, der den Schüler korrigiert, wenn er etwas falsch macht. Egal, wie gut die Asanas erklärt und demonstriert werden. Besonders absoluten Anfängern würde ich immer zum Kurs in einem Yogastudio raten.

Wer schon eine Weile praktiziert und ein gutes Körpergefühl entwickelt hat, für den finde ich das Online-Angebot eine gute Ergänzung.

Viele Grüße

Andrea

Hi Andrea, ja man muss schon aufpassen, was man den Leuten in den Kurser oder evtl. auch im online Kurs zumutet. Ich stimme Dir zu, dass Yoga Videos eher eine Inspiration darstellen und neue Möglichkeiten aufzeigen sollen. Auf jeden Fall lerne ich selbst bei den Videos wieder mal viel dazu und ich versuche, es bei den Basics zu belassen und achtsam zu sein.

Liebe Grüße
Silvio

Einen vollständigen Yoga Anfängerkurs findest du unter

http://mein.yoga-vidya.de/yoga-anfaengerkurs-video

Es ist ein Yoga Anfängerkurs konzipiert auf 10 Wochen.

Für jede Woche gibt es

  • ein Yoga Kurs-Video, in dem die Übungen sehr genau erklärt sind und auch Theorie dabei ist
  • ein langes Praxis-Video für die tägliche Praxis
  • ein kurzes Praxis-Video für die Tage, an dem der Yoga Übende nicht so viel Zeit hat

Diese Videos gibt es alle sowohl als Vimeo Video als auch als Youtube Video, können also auch in andere Websites kostenfrei eingebunden werden.

Yoga Anfängerkurs 1. Kursstunde

Yoga Anfängerkurs Langes Praxis-Video

Yoga Anfängerkurs 1. Woche kurzes Praxis Video

Yoga Anfängerkurs 2. Woche Kurs Video

Yoga Anfängerkurs 2. Woche langes Praxis-Video

RSS

© 2014   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Yoga-Kurse | Yoga-Magazin | Vegetarier-Forum | Werbeagentur Münster | Blumen bestellen

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen