yogapad.de | Yoga - Community - Forum - Kurse - Lehrer - Übungen

Pratyahara bedeutet das Zurückziehen der Sinne auf den Körper oder besser ausgedrückt, es ist die Kraft eure Sinne auf den Körper zu richten und die Sinne zu wecken.  


Untersucht es, dann wisst ihr dass ich die Wahrheit schreibe:
Wenn Ihr Eure Sinne auf den Körper richtet was Pratyahara bedeutet,

gelangt Ihr auf natürliche Weise ins Innere, "Dharanam", was Zentrieren oder Meditation bedeutet, dies gilt es zu untersuchen.

Wichtig ist, dass Ihr den Faden nicht verliert, wenn ihr ins Dharanam gelangt müsst ihr weiter unnachgiebig dranbleiben und untersuchen, dann gelangt Ihr ins Dhyanam (zu eurem Selbst, Selbstfindung).

 

Wenn ihr den Faden verliert, fangt wieder von vorne an und besinnt euch auf euren Körper und bündelt eure Sinne, so dass Ihr euch bald selbst erfassen könnt.

Nur durch dieses unnachgiebige wiederholen merkt Ihr euren Fortschritt.


Pratyahara:

Yoga Sutra von Patanjali Kapitel 2, Vers 54

svavisayasamprayoge Cittaya svarupanukarevendriyanam pratyaharah

Pratyahara, die Orientierung der Sinne, besteht, wenn sich die Sinne nicht in der gewohnten Weise mit äußeren Objekten verbinden und deren Form präsentieren, sondern sich der Form annähern, die der Aufgabe von Citta (dem meinenden Selbst bzw. der eigene Körper) entspricht.

Erläuterung: Wenn die Sinne nicht allzu leicht von äußeren Objekten gelenkt werden, werden sie gereinigt und das Innenleben gewinnt an Kraft.

Dann ergibt alles einen Sinn. 

Ich bin nicht der Meinung das Pratyahara die höchste Meisterschaft der Sinne darstellt , weil das ist einzig  im Samadhi zu erlangen !

Zum ersten Mal werden die körperlichen Sinne angesprochen und wie diese aktiviert werden , Pratyahara. 

Das Bewusstsein wird auf unseren Körper gerichtet, so bündeln sich die Sinne. So könnt Ihr durch das unnachgiebige untersuchen in der Meditation Eure Essenz ergreifen, (was bedeutet Euch selbst zu erfassen).

Grüße


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 232x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

damit brauch ich meinen schülern nicht zu kommen,

die verstehn nur bahnhof, vielleicht noch abfahrt.

pratyahara gehört zum fortgeschrittenen niveau.

Hallo H. P ,

es geht darum wieviel Du davon verstehst, nicht Deine Schüler an erster Stelle, Schritt für Schritt .

Die Überbetonung fortgeschritten wage ich zu bezweifeln,

weil jeder der meditiert kommt an Pratyahara nicht vorbei , um in die Meditieren zu gelangen. 

Daher lese ich raus, das Du soweit die Körperübungen aus dem Hatha-Yoga trainierst und weitergibst ?

Was meist Du woran es liegen könnte , das PRATYAHARA  ein wichtiges Yogaglied ist und selten erwähnt wird.

Grüße

Hallo Pubsi ,

entschuldige , ich habe den Text in Eile zusammengestellt und nicht auf Fehler geachtet , lese ihn noch Mal durch, habe ihn jetzt korrigiert. 

Dann lies noch mal den Schülern vor ob sie mich jetzt verstehen :-))

Grüße, 

PS: Wer hat denn Dir diesen wunderschönen Namen gegeben ?

RSS

Was passiert gerade?

Oliver Aum ist jetzt ein Mitglied von Sathya's Gruppe
Vor 20 Minuten
Simone Wanda Buchenrieder hat das Profil aktualisiert.
Vor 1 Stunde
André hat das Profil aktualisiert.
Vor 6 Stunden
Matthias Wegner hat das Profil aktualisiert.
Vor 12 Stunden

© 2014   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Yoga-Kurse | Yoga-Magazin | Vegetarier-Forum | Werbeagentur Münster | Pflegeprodukte für Pferde

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen