yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

hallöchen esse seit 2 jahren kein fleisch mehr mir persönlich geht es damit gut doch meine tochter leidet an mangelerscheinungen so das man ihr halt geraten hat wenigstens fisch zuessen mich wundert es das es dazu gekommen ist weil wir uns sehr bewust und abwechslungsreich ernähren unsere heilpraktikerin sagte mir das sie einige vegetarier kennt mit mangelerscheinungen besonders kinder wären sehr gefährdet was sagt ihr dazu gruß melanie

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 298x ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion

jo, melanie!
folgende linx kannst du mal hierzu sichten. dann muss ich nicht so viel tippen ;-) ..
lieben gruß und nicht bangemachen lassen von der fleisch und fisch-lobby!
stefan

http://www.vebu.de/gesundheit/kinderjugendliche

http://www.vebu.de/gesundheit/vitamine-a-naehrstoffe

http://www.vebu.de/gesundheit/lebensmittel

http://cybnet.de/vegetarierbund.de/aerzte/index.php
Vergiss den Fisch ganz schnell und den der ihr das geraten hat. Denn es ist ein Lügner.

Als Tip : Geh auf den Wochenmarkt und kaufe zwei mal die Woche frisches Bio - Gemüse welches zu der derzeitigen Jahreszeit wächst. Dann kann es keinerlei Mangelerscheinungen geben !
Wichtig ist auch das Du am Anfang darauf achtest das Deine Tochter sich sehr vielseitig ernährt. Zum Beispiel viel Hülsenfürchte und Obst ! Vor allem Kräuter und auch Pilze geben der Tochter was sie braucht und füllen leere Depots im Körper auf. !

Bei Fragen stehe ich Dir gerne auch telefonisch zur Verfügung ! 05192 10237

P.S. Wisse
Alle liebevollen Träume gehen in Erfüllung
deshalb wünsche ich Dir unendlich viele davon

Gruß vom Thommy
Hallo Thommy,
habe mal eine Frage, du scheinst dich sehr gut aus zu kennen.
Ich ernähre mich seit 14 Jahren Vegetarisch.
Was für Nahrungsergänzung kannst du an B-Vitaminen empfehlen, hast du mit welchen schon Erfahrung? Und wie sieht es mit Folsäure aus?
Vielen Dank im Voraus für deine Antwort.
Liebe Grüße
Angie
naja.. ob er ein Lügner ist? Ich glaubs nicht... ich esse selbst kein Fleisch und Fisch aber dennoch hat Fisch dem Menschen Jahrtausende lang als Nahrungsmittel gedient... Viele sehr gesunde Naturvölker z.b. die Inuit hatten Fisch als Hauptnahrungsmittel und denen gings und gehts prächtig... Kann mir gut vorstellen dass Fisch viele Nährstoffe liefert die dem Menschen sogar gut tun..

WIe gesagt, ich esse keinen und auch kein Fleisch der Ethik wegen aber bleibe trotzdem objektiv und schaue mir gerne die Fakten ohne dogmatischen Hintergedanken. Essen tu ichs trotzdem nicht...
Hallo Melanie,

wer hat denn die Mangelerscheinungen festgestellt und wie?

Was soll der Fisch enthalten, was nicht in vegetarischen Lebensmitteln enthalten ist? Wenn es um Omega-3/6/9-Fette geht, so ist man auch mit Leinöl oder Hanföl bzw. den Samen gut beraten.

Ferner ist es leider eine Tatsache, dass die Verdauung sehr komplex ist und daher auch komplexe Probleme entwicklen kann. Diese entstehen in erster Linie durch falsche Nahrungskombinationen.

Wichtig:

- nicht zuviel beim Essen trinken (30 Min. vorher ein Glas Wasser ist ideal)
- Zwischenmahlzeiten vermeiden! Der Magen sollte leer sein, bevor gegessen wird. Dies ist je nach Menge und Art der Nahrung unterschiedlich lang; als Veggie aber etwa max. 5 Std.
- Obst verträgt sich nicht mit (d.h. auch nicht unmittelbar davor oder gar danach!) Gemüse, Vollkornprodukten
- Hülsenfrüchte möglichst für sich essen (sie sind allein schon recht schwerverdaulich); ferner sollten sie sehr lang gekocht werden (mind. doppelt so lang, wie auf der Packung steht!)
- (raffinierter) Zucker schädigt immer die Darmflora
- Zucker verträgt sich nicht mit Vollkorn
- Weizen und gerenell glutenhaltiges Getreide kann die Aufnahme von Nährstoffen einschränken
- Vollkorn reizt den Darm aufgrund scharfkantiger Kleie
- Oxalsäure (enthalten in Spinat, Rhabarber) verhindert die Eisenaufnahme

...mögliche Mängeltendenzen kann man mit folgendem Test herausfinden: www.heisshungertest.de
den vitaminmangel hat unsere heilpraktikerin vestgestellt durch kinesiologie wir sind schon ewig bei ihr in behandlung vetraue ihr daher sehr
Hm.. erst schreibst Du allgemein von Mangelerscheinungen, dann von Vitaminmangel.
Es gibt ja eine große Anzahl von Vitaminen.
Bevor Du nicht genau gesagt hast, um welche MangelERSCHEINUNG es sich handelt
oder an welchem STOFF es mangelt, ist doch jede Antwort reine Spekulation.

Was den Vorschlag angeht, Fisch zu essen zu geben,
ist ja auf Omega-3/6/9-Fette schon hingewiesen worden.
Dazu möchte ich noch ergänzen, dass z.B. das Rapsöl, dass man spottbillig bei ALDI bekommt,
auch Omega-3-Fettsäuren enthält.

Generell leiden wir in Deutschland unter Jodmangel,
dem man natürlich mit Fisch abhelfen könnte,
oder einfach mit Jodid-Ratiopharm.
Ob ein Jodmangel vorliegt, kann der Hausarzt anhand einer Blutprobe ziemlich einfach und sicher feststellen.

Du hast übrigens nicht klar formuliert, ob der Vorschlag Fisch zu essen von Deiner Heilpraktikerin kam.
In so einem Forum hier ist eine klare und unmissverständliche Formulierung schon sehr wichtig!
- Wie sieht die Mangelerscheinung aus?
- Was wird als Ursache vermutet (welcher Stoff fehlt)?

Fleisch- und Fischesser haben solch grosse Mangelerscheinungen, das sieht man ihnen schon im Gesicht an, an ihrer Haut, an ihren matten Augen. Sollte dies als Ideal dienen (sicherlich der Fleischindustrie und damit verbundenen Werbung) ist natuerlich klar, dass ein Vegetarier oder Veganer extreme Mangelerscheinungen hat.

Mangel entseht immer dort, wo Ungleichgewicht ist. Deine Heilpraktierin scheint nicht ganzheitlich zu arbeiten, da sie Dich sonst besser beraten haette anstatt Panik zu machen. Ein Kind im Wachstum hat andere Beduerfnisse als ein Erwachsener, darauf gilt es einzugehen.

Fisch beinhaltet, wie unten bereits beschrieben, Omega 3 und Jod; gemahlene Leinsamen ueber die Mahlzeit gestreut erledigt das mit dem Omega 3, Jod bekommt man von Milchprodukten aus dem Bio-Laden oder Reformhaus (nicht vom Supermarkt!)

Stefan hat Dir ein paar Links geschickt, die Dir helfen werden, das Thema komplexer anzugehen.

Wie schon hier gesagt wurde: sinnvoll darauf anworten kann man erst,wenn man weiß, um welche Nährstoffmängel es hier gehen soll. Ich finde es sehr fragwürdig, dass die besagten Mängel nun genau mit dem Fischessen behoben werden sollen. 

Wenn es um Vitamine geht kann das nur Vitamin D sein, dass kann man gut substituieren. Daran haben tatsächlich die meisten in unseren Breitengraden Mangel, ohne es zu wissen. 

Ich bin seit 15 Jahren Vegetarier und kenn mich gut damit aus. Aufpassen muss man eigentlich nur, genug Eiweiße zu bekommen. "Omega 3" über Leinöl ist zwar gut, aber von der Alphalinolensäure können vom Körper nur 5% in DHA umgewandelt werden. Daher nehme ich z.B. Leinöl, dass mit DHA angereichert wurde. 

Bevor ich zu Fleisch und Fisch greifen würde, suche ich mir gute natürliche Nahrungsergänzungen.

RSS

© 2017   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster | Assekuradeur Kidnap & Ransom | Analyse Elektronenmikroskopie   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen