yogapad.de | Yoga - Community - Forum - Kurse - Lehrer - Übungen

April 2011 Blog-Beiträge (53)

Das Herz

Das Herz

Es war einmal ein Herz, das schlug 100.000 mal am Tag – nicht mehr und nicht weniger. Es schlug nun einmal soviel es nötig war. Das Herz war nicht von der gleichen feuerroten Farbe wie all die anderen Herzen, sondern besaß nur ein schwaches Blassrosa. Das Schlimme war, dass es mit der Zeit immer mehr an Farbe verlor. Der Lebenskampf hatte es geschwächt und obwohl es noch nicht sehr alt war,…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert2 Kommentare

Verstehe die Wirkungsweise des Geistes und werde glücklich

Glaube von den Menschen, sie seien deine Freunde, und sie werden deine Freunde. Wenn man von jemandem annimmt, er wäre ein Feind, dann wird er auch zum Feind. Derjenige, der die Wirkungsweise des Geistes

versteht und ihn kontrolliert, wird zu einem glücklichen Menschen.

Aus:

Die Kraft der Gedanken Kapitel 2 -…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Bandhas - des Rätsels Lösung

Fuer einige YogiNIS ist das Lokalisieren der Bandhas eine grosse Herausforderung.



Ich habe endlich eine einfache Erklärung dazu gefunden:

 

- Mula (Wurzelverschluss): tiefe innere Bauchmuskeln (innerer schraeger Bauchmuskel, querer Bauchmuskel) und Beckenboden (Levator ani, Steissbeinmuskel).



- Uddiyana (Hebung den Brustkorbs): aeussere Zwischenrippenmuskeln und rippennahe Fasern des Zwerchfells, um den unteren…

Weiter

Hinzugefügt von Cordula5 Kommentare

Wie Sie Ihre eigene Bestimmung leben; Das Buch „Die Gabe“ von Demian Lichtenstein zeigt es auf!

In einer Welt voller Angst hat sich die Bewegung „Discover the Gift“ – entdecke deine Gabe –, die durch den gleichnamigen Film von Demian Lichtenstein und seiner Schwester Shajen Joy Aziz ins Leben gerufen wurde, zum Ziel gesetzt, eine lebens- und liebenswertere Umgebung für uns und unsere Kinder zu schaffen.

Wer sein ureigenstes Potenzial, seine Gabe lebt, bezwingt auch die größten Hindernisse und kann über sich hinauswachsen:  Wie dies möglich ist, schildert der Autor eindringlich …

Weiter

Hinzugefügt von Doris Iding — Keine Kommentare

Ähnliche Gedanken ziehen einander an

In der Gedankenwelt gilt auch das Gesetz: „Gleich und gleich gesellt sich gern.“ Menschen mit ähnlichen Gedanken ziehen einander an. Darum gilt folgende Maxime: „Vögel mit dem selben Gefieder fliegen zusammen“;

„ein Mensch wird an seiner Gesellschaft erkannt.“ Ein Arzt gibt sich

mit Ärzten ab. Ein Gesangsstar liebt einen anderen Gesangsstar. Ein

Philosoph liebt andere Philosophen. Ein Vagabund liebt andere

Vagabunden. Der…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Englische Fußballer & Yoga

Bei englischen Fußballern denkt man sicher in erster Linie an klischee-erfüllende Helden in kurzen Hosen, wie Wayne Rooney oder Paul Gascoigne: eher rüde Umgangsformen verbunden mit häufig übermäßigen Alkoholkonsum.…



Weiter

Hinzugefügt von Thomas — Keine Kommentare

Bestimme Deine eigenen Gedanken

Man fühlt sich permanent zu sich selbst hingezogen, zu den Gedanken, den Einflüssen und den Bedingungen, die den eigenen Gedankengängen verwandt sind. Dieses universale Gesetz wirkt ständig, egal ob man sich

dessen bewusst ist oder nicht. Gedanken sind eine Privatangelegenheit.

Man kann seine eigenen Gedanken dahin lenken , was einem angenehm

erscheint. Man hat es selbst in der Hand, seine eigenen Gedanken zu

bestimmen, und man kann die Umstände selbst herbeiführen, die…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Serie: Just a Diary / Teil 05 "Robin Good"

Akarna Dhanurasana ist die Pfeil- und Bogenhaltung

Das Ziel fest im Visier spannt man mit der Einatmung den Bogen auf und lässt mit der Ausatmung den Pfeil nach vorne schnellen. Der Energiefluss wird angeregt, die Muskeln an Hals und Schultern entspannen und nach 10 Mal fragt man sich ernsthaft, ob Robin Hood nicht vielleicht doch ein Yogi war und der Sherwood…

Weiter

Hinzugefügt von Redaktion yogapad.de5 Kommentare

Glaube du bist Gott und du wirst göttlich sein

‚Was man glaubt, zu dem wird man‘ Dieses ist eine große Wahrheit. Glaube: „Ich bin stark“, und man wird stark. Wenn man glaubt, man sei ein Dummkopf, dann wird man auch einer. Glaube: „Ich bin ein Heiliger

oder Gott“,

dann wird man ein…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Ein guter Morgen ...



... beginnt mit dem richtigen Ritual.

Bin heute kurz vor sechs aufgestanden. Habe sechs steife Sonnengrüße aufs Parkett gelegt, sowie Jala Neti und Jihva Dhauti absolviert. Danach habe ich mir ganz gründlich meine Zähne geputzt und bin unter die Dusche gehüpft. Habe mich mit…

Weiter

Hinzugefügt von Cordula3 Kommentare

Die Anwendung eines wichtigen psychologischen Gesetzes

Bewahre ein junges Herz. Glaube nicht: „Ich bin alt geworden.“ Zu glauben, man wäre alt geworden, ist eine schlechte Angewohnheit. Wenn du 60 Jahre alt bist, dann glaube, du seiest 16 Jahre alt. Dies ist ein

wichtiges psychologisches Gesetz.

Aus:

Die Kraft der Gedanken Kapitel 2 -…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen2 Kommentare

Yoga Vidya Oster-Newsletter

Hier der Yoga Vidya Oster-Newsletter – mit vielen Infos und Tipps zu Yoga, Ayurveda, Meditation, leckeren Rezepten.

Inhalt:…

Weiter

Hinzugefügt von Yoga Vidya — Keine Kommentare

Überwältige den anderen ab und zu mit deiner Großzügigkeit

Eines Tages kam ein wandernder Bettler in den Ashram. Swami Sivananda

fragte ihn, wie er gereist sei, da er überhaupt nicht müde wirkte. Der

Bettler antwortete, er sei im Zug erster Klasse gereist, da diese

Wagen leerer waren, und er so den Passagieren der überfüllten dritten

Klasse nicht zur Last fiele. Dieser Bettler hatte zufälligerweise auch

eine sehr gute… Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Weiterbildung Hormonyoga für den Mann

Liebe Yogalehrer und Yogalehrerinnen,

Dinah Rodrigues, die "Erfinderin" des Hormonyoga kommt wieder nach Deutschland. Sie hat inzwischen nicht nur das Hormonyoga für die Menopause und für Diabetes entwickelt, sondern auch eine Übungsreihe Hormonyoga für den Mann. Auch wenn es heute noch etwas merkwürdig klingt - eigentlich ist das Thema hormonelle Balance für den Mann ja schon längst da, schließlich kennt jeder Viagra. Aber nicht jeder mag zu solchen unnatürlichen und auch…

Weiter

Hinzugefügt von YogaCircle Berlin — Keine Kommentare

Faulheit tolerierte Swami Sivananda nicht

Swami

Sivananda
hatte eine besondere Methode gegen Faulheit. War man faul,

bekam man vom Meister

zuerst einige Früchte und Milch und Kaffee und noch andere Geschenke.

Immer wenn man Swami

Sivananda
begegnete, grüßte er und lobte die guten Eigenschaften.

Das war eine… Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Absichtsloses Handeln ist überall möglich

Es ist nicht so, dass man, um Karmayoga zu praktizieren, arme

Menschen suchen müsste, um wohltätig zu sein, oder Kranke finden, um

ihnen dienen zu können. Für Swami Sivananda

war alles heilig. Alle Dinge auf der Welt waren heilig. Der Meister

beschränkte Karmayoga nicht auf bestimmte Bereiche. Er war klar und

bestimmt:… Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Die Folgen der Handlung sind die Umstände für dein zukünftiges Leben

Die detaillierte Arbeit von Gedanken und Bestimmung ist nicht so leicht zu erklären. Jede Handlung erzeugt einen Doppeleffekt, einerseits im individuellen Geist

und andererseits in der Welt. Der Mensch bereitet durch die Folgen

seiner Handlung die Umstände für sein zukünftiges Leben.

Jede Handlung hat eine…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Verschaffe dir Kenntnis über die Gesetze des Denkens

Der Kapitän eines Schiffes, der den Kompass, die Gewässer, die Route und die Strömungen im Ozean kennt, kann ruhig und sicher seinen Weg steuern. Ansonsten würde sein Schiff hilflos hin und her driften und

letztendlich an einem Felsen oder Eisberg zerschellen. Ähnlich verhält

sich ein weiser Segler im Ozean des Lebens,

der detaillierte Kenntnisse über die Gesetze des…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Serie: Just a Diary / Teil 04 "Sauber!"

Nauli ist das Bauchmassagen Kriya (Reinigung)

Und das macht man am besten im Vollwaschgang. Man zieht den Bauch nach innen und oben, läßt dann den mittleren Bauch wie einen nassen Waschlappen nach unten hängen und isoliert abwechselnd die linke und die rechte Bauchseite, wodurch sich der Bauch dreht und windet wie sonst nur die 90Grad Wäsche im…

Weiter

Hinzugefügt von Redaktion yogapad.de1 Kommentar

Werde zur Verkörperung des Guten

Wenn man die Gesetze des Denkens versteht, kann man seinen Charakter in jede gewünschte Form bringen. Im allgemeinen Sprachgebrauch heißt es:„So wie man denkt, so wird man.“

Denke du bist rein, und du wirst rein. Denke du bist großzügig, und du

wirst großzügig. Werde zur Verkörperung der guten Natur. Denke von

allem, dass es gut ist. Handle immer gut. Diene, liebe, gib. Mache

andere glücklich. Lebe, um anderen zu…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

Was passiert gerade?

Manuela antwortete auf die Diskussion 'Yogalehrer/innen auf dem Vormarsch: Die Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in'
Vor 6 Stunden
Birgit Beier antwortete auf die Diskussion 'Yogalehrer und Kassenzulassung!?'
Vor 7 Stunden
Video gepostet von Yoga Vidya

Sundaram und Freunde - Namastasyai

Beim ersten Mantra Sommer Camp im Haus Yoga-Vidya Westerwald hat Sundaram mit verschiedenen Freunden diesen Kirtan zum besten gegeben. Dieses kleine Festival...
Vor 7 Stunden
Event gepostet von Monika Oberüber
Miniaturansicht

ayurvedische Reinigungskur mit Pancakarma-Elementen um Wiek auf Rügen

19. November 2014 beginnend um 12 bis 3. Dez 2014 um 12
Vor 8 Stunden

© 2014   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Yoga-Kurse | Yoga-Magazin | Vegetarier-Forum | Werbeagentur Münster | Blumen bestellen

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen