yogapad.de | Dein Yoga-Forum für Tipps, Reisen, Ayurveda

Alle Yoga-Blog-Beiträge (3,124)

Die Quelle ist das Ziel

"...Man kann sich gut vorstellen, dass es für den Sekretär, den Kassier, usw. einer Institution, nämlich des Ashrams, ein Problem darstellte, wenn ein Mensch wie Swami Sivananda sie leitete. Ständig gab er und gab und gab - er schien keinerlei Vorstellung davon zu haben, woher das Geld kam und wohin es ging. Aber ich glaube, er wusste es genau, obwohl andere nicht dieser Meinung waren. Er war sich stets bewusst, dass die Quelle auch das Ziel ist. „Es…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Schul-Zeitungs-Projekt 2009

•ich finds schön•

Yoga ist in aller Munde. In den Fitness-Studios wird Yoga ebenso angeboten wie in diversen Wellness-Einrichtungen und Hotels. Yoga ist eben bei allen Altersgruppen ein beliebtes…

Weiter

Hinzugefügt von Julie — Keine Kommentare

SPONTANE ÜBERWÄLTIGENDE FREIGIEBIGKEIT – Teil 3

"...Der zweite Hinderungsgrund ist: „Wie kann ich wissen, ob er es verdient?“ (Wenn Gott sich diese Frage stellte, würden wir nicht einmal leben, wenn Gott sich fragte: „Weiß ich, ob diese Menschen all die frische Luft verdienen?“, was wäre die Antwort?). Eine solche Frage stellt sich nur, wenn wir über Wohltätigkeit nachdenken! Und das neue Kleid, das du gestern gekauft hast?

Gurudev konnte mit einer…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Inner Balance Concept

"Man kann einem Menschen nichts lehren.

Man kann ihm nur helfen, es in sich…

Weiter

Hinzugefügt von Julie — Keine Kommentare

*smile* the best thing you can do with your lips

D E R K Ü R Z E S T E W E G Z W I S C H E N Z W E I

M E N S C H E N I S T E I N L ä c h e l n

Hinzugefügt von Julie — Keine Kommentare

Yoga Shirt Design - Wie machen wir das!?

We want to bring you the real spirit of yoga with our shirts. So every design is started with the posture taken as a photograph.…






Weiter

Hinzugefügt von Thomas — Keine Kommentare

Santosha Zufriedenheit

Weiter

Hinzugefügt von Sukadev Bretz — Keine Kommentare

SPONTANE ÜBERWÄLTIGENDE FREIGIEBIGKEIT – Teil 2

"...Warum praktizieren wir nicht eine solche überwältigende Freigebigkeit? Es scheint, als gäbe es zwei Faktoren, die das verhindern. Der erste ist: „Nun ja, wenn ich das einmal mache, wird er erwarten, dass ich es immer wieder tue, und in zehn Tagen bin ich bankrott.“ Schon richtig. Auch Swami Sivananda tat es nicht jeden Tag - selbstverständlich - denn dann hätte er nicht einmal eine kleine Hütte bauen können, geschweige denn einen…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Atemübungen Teil 4

Die Kunst der Ausatmung



Bevor die Ausatmung (rechaka) einsetzt, verwandelt sich die eingezogene

Energie in individuelle Energie (valyak-tika shakti). Die Deiche auf den

Wangenknochen werden in umgekehrter Reihenfolge zu der von "puraka"

aufgebaut.

Im Prozeß von "rechaka" wird "prajna-purusha" erlaubt, sich mit Hilfe der

Elemente Wasser, Feuer und Luft (feinstofflicher Körper) vom Element Erde

(grobstofflicher Körper) zum Element Äther (kausaler Körper)… Weiter

Hinzugefügt von hudschifudschi pubsiplumsi — Keine Kommentare

Beyond..

Weiter

Hinzugefügt von Julie — Keine Kommentare

SPONTANE ÜBERWÄLTIGENDE FREIGIEBIGKEIT – Teil 1

"...Eines Tages kam ein wandernder Bettler in den Ashram. Swamiji fragte ihn, wie er gereist sei, da er überhaupt nicht müde wirkte. Der Bettler antwortete, er sei im Zug erster Klasse gereist, da diese Wagen leerer waren, und er so den Passagieren der überfüllten dritten Klasse nicht zur Last fiele. Dieser Bettler hatte zufälligerweise auch eine sehr gute Stimme und ein wunderbar natürliches musikalisches Talent. Gurudev fragte ihn, ob er singen könne. „Swamiji, ich vermute, jeder Bettler…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Kinderyoga: Der reisende Luftballon

Ihr sucht Ideen für die Kinderyogastunde? Dann schaut vorbei auf… Weiter

Hinzugefügt von Sarah — Keine Kommentare

Die oberste Pflicht

"...Einmal hatte er Typhus und konnte nicht einmal stehen. Er war sehr schwach und schwindlig. Um zur Toilette zu gehen, hing er buchstäblich an den Schultern von zwei Personen. Von der Toilette schaute er eines Tages aus dem Fenster auf den Ganges. Er fragte: „Wer sitzt dort?“ Einer von uns antwortete ihm. „Oh, dort ist es sehr heiß.“ Gurudev sagte: „Geh und sage ihr, daß sie nicht dort sitzen soll. Wie lange ist sie dort gesessen? Vielleicht hat sie gar nicht zu Mittag gegessen.“ Er sagte…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Swami Sivanandas Vision

"...1944 - 45 waren nur etwa zehn oder zwölf Leute im Ashram, und normalerweise gingen wir zum Essen alle in die Küche. Das, was später der Essraum wurde, diente in jenen Tagen als Büro. Manchmal kam Gurudev, setzte sich auf eine der Zementbänke und sprach zu uns: „Ihr meint jetzt, das ist ein kleiner Platz, aber eines Tages, ihr werdet schon sehen. Von hier…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Yoga T-Shirts

ich habe ein dokument mit meinen yoga shirts erstellt:

http://www.facebook.com/note.php?saved&&suggest&note_id=113537662024493&id=220473761054…

Weiter

Hinzugefügt von karmym — Keine Kommentare

Teile alles mit allen

"...Bei anderer Gelegenheit - war das sogar noch schlimmer. Es war im Jahre 1948 oder 1949, als der Ashram sehr arm war, und Früchte nicht nur rar, sondern auch sehr teuer waren. Wenn jemand in sein Kutir kam, musste er etwas bekommen. Ich hatte ihm etwas Arbeit abgenommen, und er fragte seinen Koch, ob Orangen da wären. Der Koch hatte einige Orangen ganz speziell für Gurudev gekauft. Er hatte eine ungeheure Hingabe…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

© 2014   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Yoga-Kurse | Yoga-Magazin | Vegetarier-Forum | Werbeagentur Münster | Blumen bestellen

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen