yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Die Kanyakas (jungen Mädchen) wurden in der Bhajan-Halle auf die traditionelle Art und Weise verehrt. Es war sehr bewegend, wie der Meister selbst das Arati (Lichtzeremonie) vor diesen Kindern ausführte, ehrfürchtig Blumen auf ihre Köpfe legte und Hymnen zum Lobpreis der Göttlichen Mutter sang, deren sie Verkörperung sie waren.
Zu der Gruppe gehörte auch kleines Mädchen von vielleicht zwei Jahren. Ein Ashrambewohner versuchte, das Mädchen dazu zu überreden, ein Stück Süßigkeit aus seiner Hand zu essen. Das Kind lehnte entschieden ab und schob die dargebotene Hand beiseite. Nur von der eigenen Schwester wollte sie es annehmen. Ein bisschen später, als der Vorfall vergessen war, fragte der Meister jedes Kind was es gerne hätte. Und als das Mädchen an der Reihe war, kniete sich der Meister vor ihm hin. Er nahm ein Stück Süßigkeit und während er das Kind anlächelte, bewegte er seine Hand zu dessen Mund, der sich automatisch für das Prasad öffnete.

 


Von Swami Sivananda; Klicken für Bücher von Sivananda, Artikel/Fotos Swami Sivananda
Quelle: www.yoga-vidya.de: Infos zu Yoga, Ayurveda und Meditation.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 194x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2017   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster | Assekuradeur Kidnap & Ransom | Analyse Elektronenmikroskopie   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen